Butterzarte Vanillekipferl wie von Oma

Butterzarte Vanillekipferl die auf der Zunge zergehen

FÜR CA 60 VANILLEKIPFERL

  • 250 g Mehl
  • 200 g kalte Butter in Flöckchen
  • 100 g gemahlene Mandeln ohne Schale
  • 80 g Birkenzucker (XYLIT) oder normalen Zucker
  • 1 Msp.  Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Vanilleschote
  • 2 Eigelb (Größe M)
  • Birkenpuderzucker (XYLIT) oder normalen Puderzucker zum Bestreuen
  • (1 Vanilleschote)

Wie die duften: Vanillekipferl sind in Deutschland und Österreich ein traditionelles Weihnachtgebäck. Die Omas und Uromas haben sie schon gebacken. Die Kipferl sind sehr mürbe und zart und zergehen auf der Zunge. In diesem Rezept kann man den raffinierten Zucker sehr gut durch gesunden Birkenzucker ersetzen.

Die Vanilleschote längs halbieren und das Mark herauskratzen. Alle Zutaten mit dem Knethaken eines Handrührgerätes gut miteinander verkneten, anschließend mit den Händen nochmals nachkneten bis ein ganz glatter Teig entsteht.

Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 60 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Anschließend den Teig portionieren. Ich verwende dazu gerne einen Melonenausstecher, denn damit kann man die optimale Teigmenge entnehmen und alle Kipferl werden gleich groß. Du kannst natürlich auch vom Teig haselnussgroße Stücke abschneiden (ca. 12 g) oder abzupfen. Mittlerweile gibt es ja sogar Vanillekipferl-Backformen.

Die Teigportionen erst zu einer Kugel formen und dann in der Handfläche zügig (damit der Teig nicht zu warm wird) länglich rollen. Anschließend zu Hörnchen formen. Mit Abstand zueinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die Enden der Hörnchen zeigen leicht zueinander.

Auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Backofen bei 180 ° C  ca. 11-12 Minuten backen. Wenn die dünneren Spitzen etwas Farbe bekommen sind die Vanillekipferl fertig und müssen schnell herausgenommen werden. Die perfekten Vanillekipferl sind hell und sollten bestenfalls nur an den Spitzen goldgelb sein.

Die Vanillekipferl jetzt noch mit Puderzucker bestäuben oder in Puderzucker wälzen. Man kann hier auch noch zusätzlich das Mark einer weiteren Vanilleschote in den Puderzucker mischen – mir gefallen die Vanillekipferl optisch aber ohne besser. Das kannst du selbst entscheiden.

 

Butterzarte Vanillekipferl
Home and Herbs

Tipp/Info

Der Teig lässt sich sehr gut mit einem Melonenausstecher portionieren, so habt ihr immer gleichgroße Stücke. Alternativ könnt ihr aber auch den Teig zu einer Rolle formen und mit einem Messer gleichmäßige Stücke abschneiden.

Vanillekipferl-Teig lässt sich kalt am besten formen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?