Hefeteig-Tiere für Ostern oder Kindergeburtstage

Hefeteig-Tiere für Ostern oder Kindergeburtstage

FÜR  10 TIERE

Für das Hefegebäck:

  • 450 g Weizenmehl
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 70g Zucker
  • 50g Butter, weich
  • 180 ml lauwarme Milch
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 1 Eigelb + 2 EL Sahne (zum Bestreichen)
  • Hagelzucker
  • 20-30 Rosinen

Für die Füllung:

  • 500ml Sahne
  • Eine Schale Brombeeren oder Himbeeren
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1/2 TL Zitronenzeste

Egal ob zu Ostern, auf Kindergeburtstagen oder einfach nur für Zwischendurch: Diese süße Hefeteig-Tiere (Hefe-Hase, Hefe-Taube und Hefe-Igel) kommen garantiert immer gut an und lassen Kinderaugen und selbstverständlich auch die der Erwachsenen strahlen. Und wenn wir ehrlich sind, wer kann lecker-fluffigem Hefegebäck schon widerstehen?

Hefeteig:

Die Hefe in einer Schüssel mit lauwarmer Milch vermischen. Einen Teelöffel Zucker hinzugeben und dann mit einem Löffel so lange rühren, bis sich Zucker und Hefe aufgelöst haben. Das Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde eindrücken. Hier nun die lauwarme Hefe-Milch-Mischung hinzufügen. Den restlichen Zucker dazugeben und mit etwas Mehl in der Mulde verrühren.

Den Vorteig mit einem Tuch bedecken und an einem warmen Ort für ca. 15 Minuten aufgehen lassen. Nun die restlichen Zutaten (Ei, Butter, Salz) hinzugeben, vermischen und zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in der Schüssel nochmals 60 Minuten gehen lassen.

Den Hefeteig nochmals durchkneten und in 10 gleich große Stücke teilen. Dann kann man beginnen schöne Tiere aus dem Hefeteig zu formen.

Hefetiere formen:

Am besten ihr formt die Tiere bereits auf dem mit Backpapier ausgelegten Backblech. Dann könnt ihr sie gleich liegen lassen und sie behalten so besser ihre Form. Die geformten Hefetiere nochmals 15 min. ruhen lassen und dann bei 170°C Ober- und Unterhitze ca. 20-25 min. backen.

Hefe-Tauben:

Ein Hefestück zu einer länglichen Schlange rollen. Dann einen dicken Knoten schlingen/binden. Den forderen Teigzipfel zu einem Kopf formen, diesen nach vorne spitz zulaufen lassen. Mit einer Küchenschere den Schnabel aufschneiden. Rosinen als Augen in den Kopf drücken. Den hinteren Teigzipfel etwas platt drücken und dann mit der Küchenschere 4-5 Mal einschneiden um den Taubenschwanz zu formen. Die Tauben vorsichtig mit der Eigelb-Sahne-Mischung bepinseln und mit Hagelzucker bestreuen.

Hefe-Igel:

Ein Hefestück zu einer kleinen Kugeln formen. Den Kopf nach vorne hin spitz zu einem Igelschnäuzchen formen. Mit einer Küchenschere mehrmals rautenförmig in den Rücken schneiden um so die Stacheln zu formen. Rosinen als Augen in den Kopf drücken. Die Igel vorsichtig mit der Eigelb-Sahne-Mischung bepinseln und mit Hagelzucker bestreuen.

Hefe-Hasen:

Ein Hefeteigstück in 2 Teile teilen 1/3 für den Kopf, 2/3 für den Körper. Den Kopf zu einem Ei formen. An der schmalen Seite mit einer Küchenschere ein Stück einschneiden um die Ohren zu formen. Den Körper zu einer Kugel formen. Hinten den Burtzel (Schwänzchen) mit den Fingern rauszwirbeln. Den Kopf vorsichtig aufsetzten und andrücken. Rosinen als Augen und als Nase in den Kopf drücken. Die Hasen vorsichtig mit der Eigelb-Sahne-Mischung bepinseln und mit Hagelzucker bestreuen.

Brombeer-Sahne-Füllung:

Wenn die Tiere abgekühlt sind, könnt ihr noch eine leckere Brombeer-Sahne-Füllung machen. Dazu habe ich einfach Sahne mit Zitronenzeste und Vanillezucker aufgeschlagen. Einen Teil der Brombeeren habe ich zerdrückt und unter die Sahne gemischt. Die Tiere der Hälfte nach aufschneiden, mit einem Spritzbeutel kleine Sahnehäufchen aufspritzen und dazwischen ganze Brombeeren legen. Deckel vorsichtig drauflegen und genießen.

Hefeteig-Tiere für Ostern oder Kindergeburtstage
Hefehasen mit Brombeer-Sahne-Füllung
Home and Herbs

Tipp/Info

Beim Hefeteig immer einen Vorteig herstellen, das ist die beste Methode damit er ganz sicher gelingt.

1 Würfel frische Hefe entspricht 2 Tütchen Trockenhefe.

Hefeteig mag es gerne warm. Am besten den Ofen auf 40 Grad vorheizen, dann ausstellen und den Teig bei offener Tür gehen lassen. Ausser Pizzateig, diesen kannst du nämlich im Kühlschrank gehen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?