Focaccia mit Tomaten, Zwiebeln und Zitrone

Focaccia mit Tomaten, Zwiebeln und Zitrone

FÜR 2 FOCACCIA

Für den Foccacia-Teig:

  • 500g Mehl (0, 00 oder 550)
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • 1 Päckchen frische Hefe
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Olivenöl

Für den Belag:

  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Zitrone (Bio)
  • 2 große Tomaten
  • 8 bunte Cocktailtomaten
  • Rosmarin/Basilikum
  • etwas grobes Meersalz
  • 4-5 EL Olivenöl (siehe Tipp)

[ Beitrag enthält Werbung ] Ob als Beilage zum Grillen, italienische Vorspeise oder als Snack zu einem Glas Wein. Diese Focaccia mit Tomaten, Zwiebeln und Zitrone schmeckt unglaublich frisch und lecker und bringt euch mediterranes Feeling direkt nach Hause.

Die Hefe im lauwarmen Wasser mit einem TL Zucker auflösen. Das Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde eindrücken. Hier nun die lauwarme Hefe-Wasser-Mischung hinzufügen. Mit etwas Mehl in der Mulde verrühren. Den Vorteig mit einem feuchten Tuch bedecken und an einem warmen Ort für ca. 30 Minuten aufgehen lassen.

Nun die restlichen Zutaten (Salz und Olivenöl) hinzugeben, vermischen und zu einem glatten Teig verkneten. Je länger geknetet wird, desto besser. Den Teig in der Schüssel nochmals für mindestens 1-1,5 Stunden gehen lassen. Wenn ich es gar nicht eilig habe, lasse ich den Teig sogar noch die Nacht im Kühlschrank weiter ruhen/gehen, aber man kann ihn auch direkt weiterverarbeiten.

Meinen Foccacia-Teig bereite ich übrigens immer mit meiner leistungsstarken Smeg-Küchenmaschine zu. Abgesehen davon, dass diese ebenfalls italienisch ist, knetet sie mir den Hefeteig mind. 15 min. richtig gut durch und ich muss dabei überhaupt nicht schwitzen.

Den Backofen auf 200°C vorheizen. Die Zwiebel schälen. Die Tomaten und die Zitrone waschen, alle 3 Zutaten in Ringe schneiden.

Den aufgegangenen Foccacia-Teig in 2 Hälften teilen, nochmals kneten und auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche auf jeweils ca. 20×30 cm auswellen.

Mit den Fingern oder einem Kochlöffelstiel Mulden in den Foccacia-Teig drücken. In die Mulden die Zutaten (Tomaten, Zwiebel, Zitrone) drücken. Den Teig nochmals 10 min. gehen lassen und dann mit etwas Olivenöl (oder siehe Tipp) beträufeln sowie mit Salz und Kräutern würzen.

Anschließend im Backofen bei 200°C ca. 15-20 Minuten backen. Perfekt ist die Foccacia, wenn sie aussen leicht knusprig und innen weich ist. Die Focaccia aus dem Backofen nehmen und nochmals mit etwas Olivenöl beträufeln, abkühlen lassen und genießen.

 

Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate Links (Was bedeutet das?)
Ein Affiliate-Link führt in meinem Fall zu amazon.de. Klickst du auf den Link und kaufst einen beliebigen Artikel, erhalte ich eine kleine Provision von Amazon. Am Preis ändert sich nichts. Ich empfehle Produkte ausschließlich, wenn ich sie selbst verwende und ich von ihnen überzeugt bin.
Smeg-Foccacia
Ofenbrot Foccacia
Focaccia mit Tomaten, Zwiebeln und Zitrone
Home and Herbs

Tipp/Info

Foccacia ist ein italienisches Fladenbrot mit Ursprung aus Ligurien. Dort wird es mit Olivenöl, Salz und Kräutern serviert und gerne auch mit weiteren Zutaten wie Tomaten, Oliven etc. belegt.

Ich verwende für meine Foccacia auch gerne Rosmarin-Öl oder Knoblauchöl. Für dieses Ofenbrot habe ich einen Mix aus Chilliöl und Zitronenöl verwendet. Super lecker!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?