Kaiserschmarrn mit karamellisierten Pfirsichen

Kaiserschmarrn mit karamellisierten Pfirsichen

FÜR 4 PORTIONEN

Für die Kaiserschmarrn:

  • 4 Eigelb
  • 4 Eiweiß
  • 130 g Mehl
  • 250 ml Milch (3,8% Fett)
  • Mark einer Vanilleschote
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Zucker
  • 1 EL Muscovado-Zucker oder brauner Zucker, zum Karamellisieren
  • 50 g geschmolzene Butter
  • etwas Butter zum Braten
  • etwas Puderzucker zum Bestäuben

Für die karamellisierte Pfirsiche:

  • 5-6 Plattpfirsiche
  • 1 EL Muscovado-Zucker oder brauner Zucker, zum Karamellisieren

Die besten Kaiserschmarrn habe ich immer auf Wanderhütten in Tirol gegessen. Dort wird die leckere Süßspeise meist in einer gusseisernen Pfanne auf dem Gasherd gebraten und dann direkt in der Pfanne mit karamellisierten Früchten und Puderzucker serviert. Einen Gasherd habe ich zwar (noch) nicht, aber dafür ein super Rezept für unendlich leckeren und fluffigen Kaiserschmarrn.

Für den Kaiserschmarrn:

Die Eigelbe mit Salz, Zucker, Butter und dem Mark der Vanille mit einem Handbesen zu einer schaumigen Masse schlagen. Anschließend, unter stetigem Rühren, abwechselnd Milch und Mehl hinzu geben.

Aus den 4 Eiweiß einen Eischnee schlagen. Diesen mit einem Spatel unter die Eigelbmasse heben. Es sollten im Teig noch Luftbläschen zu sehen sein, dann wird der Kaiserschmarrn später schön flaumig oder wie man bei uns auch sagt: fluffig.

Etwas Butter in einer (gusseisernen) Pfanne bei mittlerer Hitze schmelzen. Den Teig ca. 1,5 cm hoch einfüllen und dann ca. 4-5 Minuten braten, dabei immer mal prüfen, dass die Unterseite nicht zu braun wird.

Wenn die Unterseite goldgelb ist, mit einem Pfannenwender den Kaiserschmarrn halbieren oder vierteln und wenden. Ggf. nochmals etwas Butter in die Pfanne geben. Hat auch die andere Seite eine schöne Farbe bekommen, alles mit dem Pfannenwender in kleine mundgerechte Stücke zerteilen.

Mit dem Muscovado-Zucker (alternativ braunem Zucker) bestreuen und nochmals kurz karamellisieren lassen.

Für die karamellisierten Pfirsiche:

Die Pfirsiche waschen, entkernen und kleiner schneiden. In der Pfanne mit dem Zucker kurz anbraten und karamellisieren lassen.

Den Kaiserschmarren mit Puderzucker bestäuben und mit den Pfirsichen servieren.

Lasst euch den Kaiserschmarrn schmecken!

Kaiserschmarrn mit karamellisierten Pfirsichen
Kaiserschmarrn mit gebratenen Pfirsichen
Home and Herbs

Tipp/Info

Muscovadozucker ist ein Rohrohrzucker der ein besonders nussartiges Karamellaroma besitzt.

Kaiserschmarrn schmeckt auch mit Apfelmus, Kirschen oder anderen Früchten sehr lecker.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?