Spekulatius-Tiramisu

Spekulatius-Tiramisu

FÜR 6 PORTIONEN

  • 200 g Spekulatius + 3 Kekse zum anrichten
  • 500 g Tiefkühlbeeren (im Sommer frische)
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 250 g Quark
  • 250 g Mascarpone
  • 200 ml Schlagsahne
  • 100 g Zucker

Spekulatiusgewürzmischung:

  • ½ TL Orangenzeste
  • ½ TL Zimt
  • 1 Msp. Kardamom
  • 1 Prise Ingwer
  • 1 Prise Nelkepulver
  • 1 Prise Muskat
  • 1 Prise Anis

Spekulatius-Tiramisu ist ein himmlisch cremiges und fruchtiges Weihnachtsdessert. Hast du während und nach den Weihnachtsfeiertagen noch Spekulatius übrig? Dann habe ich dir ein Rezept für ein köstliches Schichtdessert, so kannst du übrig gebliebene Kekse nochmals als Highlight auftischen. Bei uns gibt es das leckere Spekulatiusdessert meist als Silvesternachtisch, denn es lässt sich schnell und einfach vorbereiten und alle lieben es.

Natürlich schmeckt das Dessert im Glas nicht nur im Winter. Gerade im Sommer mit frischen Beeren und frischen Früchten sowie mit anderen Keksen (z.B. mit Butter- oder Oreokeksen) ist es  immer eine gern gesehene Nachspeise.

So schnell und einfach geht das Spekulatius-Dessert

500 g Tiefkühlbeeren mit einem Päckchen Vanillezucker in einem Topf „fast“ weich kochen. Du kannst entweder nur Himbeeren verwenden oder wie ich es gerne mag, eine Mischung aus Himbeeren und Brombeeren.

Schlagsahne steif schlagen. In einer Schüssel Quark, Mascarpone sowie Zucker mit einem Handmixer cremig glatt rühren.

Die Spekulatiusgewürzmischung zur Quark-Mascarpone-Masse hinzugeben und gut verrühren. Statt der eigenen Spekulatius-Gewürzmischung kannst du natürlich auch 2 TL gekauftes Spekulatiusgewürz verwenden.

Nun die steif geschlagene Sahne unter die Creme unterheben.
200 g Spekulatiuskekse grob zerkleinern.

6 Gläser zurecht stellen und zuerst eine dünne Schicht Creme in die Gläser füllen. Anschließend abwechselnd zerkrümelte Spekulatiuskekse, Früchte sowie weitere Creme schichten bis die Gläser gefüllt sind.

Die übrigen 3 Spekulatiuskekse halbieren und als Garnitur in die Gläser stecken.

Spekulatiustiramisu
Spekulatius Weihnachtsdessert
Spekulatius Schichtdessert
Spekulatiustiramisu
Home and Herbs

Tipp/Info

Ich kann euch gar nicht sagen, welche Fruchtvariante mir die liebste ist, aber ich kann euch ebenfalls empfehlen das Spekulatius-Tiramisu auch einmal mit gedünsteten Apfelwürfeln, mit eingekochten Kirschen oder mit Mandarinen zu probieren.

Alle Varianten sind sehr lecker und man kann hier ja so schön variieren um Abwechslung zu zaubern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?