Gebratene Maultaschen in Champignon-Zwiebel-Soße​

Gebratene Maultaschen in Champignon-Zwiebel-Soße

FÜR 4 PORTIONEN

  • 8 Maultaschen (mit Fleisch oder vegetarisch)
  • 250 g frische Champigions
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 250 ml dunkle Bratensauce
  • (dunkler Soßenbinder oder Stärke)
  • neutrales Öl zum anbraten
  • 2 große Zwiebeln
  • Schuß trockener Weißwein
  • Salz/Pfeffer

Maultaschen in einer klassisch-schwäbischen Variante. Eine schnell gemachte, leckere Champignon-Zwiebel-Soße und dazu kross gebratene Maultaschen. Da schlägt mein Schwabenherz schneller. Ein schnelles Gericht für die Feierabendküche.

Maultaschen sind für uns Schwaben ein traditionelles Gericht. Deshalb haben wir auch viele schöne Namen für Maultaschen: z.B. „Mauldäschle“ oder „Herrgottsbscheißerle“. Man kann zu diesem Gericht auch „Mauldäschle mit Zwiebelschmelze“ oder „Geschmelzte Maultaschen“ sagen.

Die Maultaschen in einer großen beschichteten Pfanne oder in einem Bräter mit etwas Öl von allen Seiten kross braun anbraten. Anschließend herausnehmen und auf einem feuerfesten Teller oder auf dem Backblech im Backofen bei mäßiger Hitze warm halten.

Zwiebeln schälen, und in Ringe schneiden. Champigions reinigen und vierteln oder in Scheiben schneiden.

Deine Ölpfanne kannst du jetzt wieder verwenden und darin die Zwiebeln glasig dünsten. (Wer mag kann auch einen TL Zucker dazu geben und die Zwiebeln karamellisieren lassen).

Die Pilze hinzugeben und ebenfalls kurz anbraten.

Mit einem großzügigen Schuss trockenem Weißwein ablöschen. Gemüsebrühe und dunkle Bratensauce hinzugeben. 10 min. köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Wer die S0ße etwas sämiger mag, kann sie jetzt mit dunklem Soßenbinder oder mit Stärke binden.

Vor dem Servieren die Maultaschen zurück in die Soße geben.

Das ist mein absolutes Lieblings-Maultaschen-Gericht. Lass es dir schmecken.

Geschmelzte Maultaschen in Champignon-Zwiebel-Soße
Maultaschen mit Champigions und Zwiebeln
Gebratene Maultaschen in Champignon-Zwiebel-Soße
Home and Herbs

Tipp/Info

Champignons möglichst frisch kaufen. Im Kühlschrank sind sie ca. 2–3 Tage haltbar. Am besten du lagerst sie dort in einer Papiertüte oder in einem Geschirrtuch eingewickelt.

Wer mag, kann aus der dunklen Soße auch schnell eine Champignon-Rahmpfanne zaubern. Einfach 1 Becher Crème fraîche unterrühren und ggf. Kräuter wie Schnittlauch und Petersilie hinzugeben.

2 Kommentare

  1. Evelyn
    2. Dezember 2020 / 21:08

    Hallole,

    habe nur eine kurze Frage, wie machst du denn die dunkle Bratensoße dazu, gibt es da auch ein Rezept? Lieben Dank im Voraus für die Mühe.

    VG
    Evelyn

    • Stefanie Stephan
      Autor
      3. Dezember 2020 / 10:14

      Hallo liebe Evelyn, eigene Bratensoße habe ich auch nur im Haus, wenn ich zuvor einen Braten oder Fleisch gemacht habe. Manchmal mache ich dann aus Knochen, Gemüse, Wein, Gewürzen… einen Bratenfond, den ich einfriere oder einmache. Rezept dazu habe ich noch nicht auf meinem Blog, das mache ich meist nach Gefühl.
      Für das Maultaschen-Rezept verwende ich aber auch einfach nur handelsübliche Bratensauce. Es gibt mittlerweile sehr gute Bratensaucen (ohne Konservierungs- und Geschmacksverstärker) die gut schmecken und die man prima für die „schnelle Küche“ verwenden kann.
      Liebe Grüße, Stefanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?