DIY Hängeregale – hole dir deinen Urban Jungle ins Haus

DIY Hängeregale - hole dir deinen Urban Jungle ins Haus

DU BENÖTIGST:

  • Baumscheiben mit Rinde in verschiedenen Größen
  • ggf. Schleifpapier
  • Holzbohrer
  • Schraubhaken für die Decke + Dübel
  • Kordel (Hanfseil, Jute) in versch. Stärken
  • Schere
  • Pflanzen oder Deko

Die rustikalen DIY Hängeregale aus Baumscheiben eignen sich super um viele Pflanzen unterzubringen und einen Urban Jungle in deinen Wohnräumen zu schaffen. Du kannst die Baumscheiben aber auch als hängenden Nachttisch oder als Stellflächen für Dekoration (z.B. Windlichter, Weihnachtsdeko, etc.) nutzen.

Das hölzerne Hängeregal bringt dir auf jeden Fall viel Gemütlichkeit in dein Zuhause. Hier erfährst du, wie du dir diese schönen Hingucker selbst basteln kannst. Das ist gar nicht schwierig und dauert nicht lange.

UND SO GEHT ES:

Ich habe für die Hängeregale unterschiedlich starke Kordeln und verschieden große Haken verwendet. Das hängt davon ab, welche Größe die Baumscheiben haben und wieviel Gewicht die Hängeregale tragen sollen.

Für die großen Holzscheiben (Ø 33 cm) habe ich Schraubhaken Ø 3,3 mm x 50 mm sowie eine Kordelstärke von 6 mm verwendet. Für die kleineren Holzscheiben (Ø 10 cm) habe ich Kordeln in der Stärke 4 mm genommen und Haken in der Größe Ø 2,6 mm x 30 mm.

Die Baumscheiben kannst du in den meisten Sägewerken oder Schreinereien besorgen und zusägen lassen. Ggf. musst du die Baumscheiben an den Schnittflächen dann noch etwas mit feinem Schleifpapier bearbeiten. Manchmal findet man die Baumscheiben aber auch schon verarbeitungsfertig in verschiedenen Dekorations-Läden.

In jede Holzscheibe mit einem Holzbohrer 3 Löcher im möglichst gleichen Abstand bohren. Den Bohraufsatz wählst du anhand der Stärke der Kordel die du später durchziehen möchtest. Als Hilfestellung für die Bohrlöcher kannst du dich an ein Dreieck halten.

Für jede Baumscheibe 3 gleichlange Stücke Kordel (anhand euerer gewünschten Hängehöhe) abschneiden und durch die Löcher fädeln. Jeweils das Ende der Kordeln zu Knoten binden, auf denen dann die Baumscheibe aufliegt.

Die 3 Kordeln oben zusammenbinden und ausgleichen, so dass das Hängeregal später auch eben hängt und nichts hinunter purzeln kann. Das kannst du nach Augenmaß machen oder dazu eine kleine Wasserwaage verwenden.

Jetzt kannst du die Haken mit Dübel an der Decke befestigen und die hängenden Regale einhängen.

DIY Hängeregale für ein Waldfeeling
Home and Herbs

Tipp/Info

Auf die kleinen Scheiben mit Durchmesser 10 cm passen übrigens ganz genau die gängigen kleinen Mini-Übertöpfe für kleine Mini-Pflanzen, die es in jedem Pflanzengeschäft gibt.

4 Kommentare

  1. Sylvia
    14. August 2020 / 01:39

    Sehr hübsche Idee🤩

    • Stefanie Stephan
      Autor
      17. August 2020 / 21:52

      Vielen lieben Dank Sylvia, das freut mich sehr. 🙂 Ich habe die Regale in 3 Zimmern hängen und erfreue mich immer noch jeden Tag daran.

  2. Hanna
    24. August 2020 / 07:35

    Total schön!
    Mich würde auch interessieren wo die Lampe herkommt? 🙂

    • Stefanie Stephan
      Autor
      24. August 2020 / 20:29

      Hallo liebe Hanna,
      du meinst die Nachttisch-Lampe? Oh, das weiß ich leider nicht mehr. Sie ist schon viele Jahre alt. Das Gestell hatte ursprünglich einen anderen Lampenschirm. Den weißen Lampenschirm habe ich damals in einer Shabby-Chic-Boutique in Aalen gefunden – ich glaube die Boutique gibts auch schon lange nicht mehr.
      Liebe Grüße, Stefanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?