Piperies Florinis (griechische Vorspeise)

Piperies Florinis (griechische Vorspeise)

FÜR 4 PORTIONEN ODER 2 GLÄSER

Eingelegte Florinis (2 Gläser):

  • 1 kg rote Spitzpaprika oder alternativ Gemüsepaprika
  • 4-6 Knoblauchzehen
  • 3 Esslöffel Weinessig
  • ½ TL Meersalz
  • ½ TL gemahlener schwarzer Pfeffer
  • reichlich Olivenöl

Gefüllte Piperies Florinis (4 Portionen):

  • 6-8 (eingelegte) geröstete Paprika
  • 30-50 g Ziegenfeta oder Schafskäse pro Paprika (je nach Größe)
  • Frische Kräuter (Thymian, Rosmarin)
  • etwas Olivenöl
  • ½ Zitrone
  • (wenn die Florinis nicht zuvor eingelegt wurden, dann noch etwas Salz, Pfeffer und Knoblauch)

Piperies Florinis sind eine leckere griechische Vorspeise aus roten gerösteten Paprikaschoten die ich mit Ziegenfeta oder Schafskäse fülle. Die Vorbereitung ist einfach und wenn du magst, kannst du die gerösteten Florinis auf Vorrat einlegen.

Du musst die Paprikas natürlich nicht unbedingt vorher einlegen. Wenn es schnell gehen soll und du sie direkt zur Vorspeise verarbeiten möchtest, überspringe einfach diesen Schritt.

Dann kannst du die Paprika auch direkt nach dem rösten und enthäuten mit Feta füllen und mit Öl, Knoblauch und Kräutern in den Backofen geben.

Zuvor eingelegt schmecken sie jedoch noch besser!

Florinis im Backofen rösten:

Paprikaschoten waschen, trocknen, Deckel samt Stiele entfernen und entkernen.

Mit Olivenöl bestreichen, dann bei 220°C im Backofen rösten (ca. 30 min.), bis die Haut schwarz wird und Blasen bildet. Dazwischen drehen, damit alle Seiten gleichmäßig geröstet sind.

Die gerösteten Paprikaschoten sofort in eine Plastiktüte geben, 10-20 Minuten verschließen und darin schwitzen lassen. Durch diesen Prozess lässt sich anschließend die Haut sehr gut abziehen/entfernen.

Paprikas einlegen (optional):

Wenn die Haut der Paprikas geschält ist, diese in saubere/sterile Gläser oder in luftdichte Vorratsgefäße geben. Salz, Pfeffer, Weinessig und geschälte Knoblauchzehen auf die Gläser aufteilen.

Olivenöl auffüllen bis die Paprikaschoten gut bedeckt sind. 2-3 Tage lang ziehen lassen.

Solange die eingelegten Paprikas mit Olivenöl bedeckt sind, sind sie ca. 1-2 Monate im Kühlschrank haltbar.

Piperies Florinis füllen:

Etwas Olivenöl in eine Auflaufform geben. Die vorbereiteten (gerösteten, enthäuteten) Paprikaschoten mit Feta füllen. Du kannst den Feta entweder mit der Gabel zerkleinern oder aber (so mache ich es gerne) in Streifen schneiden und in die Paprikas stecken.

Die gefüllten Piperies Florinis in die Auflaufform legen und mit Olivenöl bestreichen. Falls du die Paprikas zuvor nicht eingelegt hast, dann würze sie jetzt noch mit etwas Salz und Pfeffer.

Ein paar Zweige Thymian und Rosmarin sowie Knoblauch zu den Florinis legen.

Im vorgeheizten Backofen bei 170 °C ca. 10-15 min. backen. Herausnehmen und nochmals mit Olivenöl sowie mit Zitronensaft beträufeln,

Sofort warm servieren. Dazu passt frisches Brot oder Baguette.

 

Gefüllte Florinis - griechische Vorspeise
Gefüllte Paprika - Florinis
Piperies Florinis (griechische Paprikaschoten)
Home and Herbs

Tipp/Info

Paprikas enthalten viel Vitamin C. Insbesondere die rote Spitzpaprika enthält zudem noch einiges an Vitamin A.

Paprikas sollten generell nicht zu lange, höchstens 2-3 Tage im Kühlschrank gelagert werden, da sie sonst nicht mehr so knackig sind und an Vitaminen verlieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?