Schokoladen-Pistazien-Babka

Babka mit Schokoladen-Pistazien-Füllung

FÜR EINE KASTENFORM

Hefeteig:

  • 500 g Weizenmehl
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 150 ml lauwarme Milch
  • 60g Zucker
  • 100g Butter, weich
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eigelb

Füllung:

  • 150 g Zartbitterschokolade
  • 1 EL Kokosöl
  • 1/4 TL Orangenzeste
  • 100 g Pistazien
  • 45 g Puderzucker

Babka oder auch Napfkuchen genannt, ist ein süßer lockerer Hefezopf der in einer Kastenform gebacken wird. Der Babka besteht aus zwei ineinander verschlungenen Hefezöpfen. Diesen leckeren Hefekuchen habe ich mit einer Zartbitter Schokoladenfüllung und knackigen Pistazien gefüllt. Schokoladen-Pistazien-Babka schmeckt besonders gut zum Frühstück oder Nachmittagskaffee.

Hefeteig:

Die Hefe in einer Schüssel mit lauwarmer Milch vermischen. Einen Teelöffel Zucker hinzugeben und dann mit einem Löffel so lange rühren, bis sich Zucker und Hefe aufgelöst haben. Das Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde eindrücken. Hier nun die lauwarme Hefe-Milch-Mischung hinzufügen. Den restlichen Zucker dazugeben und mit etwas Mehl in der Mulde verrühren.

Den Vorteig mit einem Tuch bedecken und an einem warmen Ort für ca. 15 Minuten aufgehen lassen. Nun die restlichen Zutaten (Ei, Butter, Salz) hinzugeben, vermischen und zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in der Schüssel nochmals 60 Minuten gehen lassen.

Schokoladen-Pistazien-Füllung:

Die Schokolade klein hacken, mit dem Kokosöl über dem Wasserbad schmelzen. Etwas abkühlen lassen und mit Puderzucker und Orangenzeste verrühren. Die Pistazien klein hacken.

Babka flechten:

Eine Kastenform mit Butter einfetten. Den Hefeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem ca. 40 cm x 50 cm großem dünnen Rechteck ausrollen. Dann die Schokolade gleichmäßig auf den Teig streichen. Dabei einen ca. 1,5 cm großen Rand frei lassen. Anschließend die gehackten Pistazien über die Schokolade streuen.

Das Rechteck von der schmalen Seite her eng aufrollen. Die daraus entstandenen Teilrolle mit einem scharfen Messer längs halbieren, so dass ihr 2 Teigstränge bekommt. Die Teigenden zusammendrücken und beide Stränge miteinander verdrehen. Die verschlungene Teigrolle in die Kastenform geben und zugedeckt weitere 30 min. gehen lassen.

Inzwischen den Backofen auf 200 °C (Umluft: 180 °C) vorheizen. Den Schokoladen-Pistazien-Babka für ca. 30-40 min.  backen. Nach ca. 20 min. den Hefezopf mit Alufolie abdecken, damit dieser nicht zu dunkel wird.

 

Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate Links die mir helfen diesen Blog zu finanzieren. (Was bedeutet das?)
Ein Affiliate-Link führt in meinem Fall zu amazon.de. Klickst du auf den Link und kaufst einen beliebigen Artikel, erhalte ich eine kleine Provision von Amazon. Am Preis ändert sich nichts. Ich empfehle Produkte ausschließlich, wenn ich sie selbst verwende und ich von ihnen überzeugt bin.
Schokoladen-Pistazien-Babka - Hefezopf, Napfkuchen
Home and Herbs

Tipp/Info

Babka ist ein weicher, Brioche-ähnlicher Hefekuchen.
Ursprünglich war es ein polnischer Osterkuchen der traditionell am Ostersonntag gegessen wird.

Beim Hefeteig immer einen Vorteig herstellen, das ist die beste Methode damit er ganz sicher gelingt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?