Johannisbeer-Käsekuchen

Johannisbeer-Käsekuchen mit Streusel

FÜR EINE GROßE KUCHENFORM (26cm)

Für den Kuchenboden und die Streusel:

  • 150 g Butter (weich)
  • 300 g Mehl
  • 125 g Birkenzucker (XYLIT) oder normalen Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz

Für den Johannisbeer-Käsekuchen Belag:

  • 500 g rote Johannisbeeren
  • 4 Eier
  • 200 ml Sahne
  • 1 kg Quark
  • 2 Päckchen Puddingpulver Vanille
  • 3-4 EL Milch
  • 1 kleine Bio-Zitrone (Saft + Abrieb)
  • 200 g Puderzucker

Im Sommer darf bei uns ein leckerer Johannisbeer-Käsekuchen nicht fehlen. Denn die fruchtig säuerlichen Johannisbeeren ergänzen sich so gut mit der Käsekuchencreme. Die Streusel und der Boden sind hier aus einem Teig gemacht, so ist der Streuselkuchen ganz fix gebacken.

Übrigens: bei uns im Schwabenland sagt man zu den Johannisbeeren auch Träubles, dementsprechend also auch Träubles-Käsekuchen.

Für den Kuchenboden und die Streusel:

Eine herkömmliche 26-cm-Springform einfetten.

Butter, Mehl, Vanillezucker und Salz in einer Schüssel mit dem Knethaken des Handrührgerätes kurz vermengen und dann mit der Hand verkneten.

1/3 des Teiges für die Streusel zur Seite stellen, am besten in den Kühlschrank. Den Rest des Teiges (2/3) als Boden in die Springform drücken und einen Rand von 2-3 cm hochziehen. Den Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Für den Johannisbeer-Käsekuchen Belag:

Die Johannisbeeren von den Rispen streifen, waschen und verlesen. Ein paar Johannisbeeren auf dem Boden verteilen.

Für die Käsekuchen-Masse die Eier trennen. Eiklar mit dem Zitronensaft steif schlagen. Sahne ebenfalls steif schlagen. Das Eigelb mit dem Zucker und dem Zitronenabrieb cremig schlagen.

Das Vanillepulver mit Milch anrühren, so dass keine Klümpchen entstehen. Anschließend mit dem Quark verrühren. Die Eigelbmasse hinzufügen und gut verrühren.

Nun die Sahne unter die Quarkmasse unterheben und anschließend das steife Eiweiß unter die Masse heben.

Die Käsekuchenmasse in die Form gießen. Die restlichen Johannisbeeren darauf verteilen. Aus dem restlichen Teig Streusel formen und über die Johannisbeeren krümeln.

Den Johannisbeer-Käsekuchen auf der mittleren Schiene des vorgeheizten Backofens bei 175 °C Ober-/Unterhitze ca. 50-60 Minuten backen bis die Streusel goldbraun gebacken sind.

Nach dem Backen den Kuchenrand lösen und 1-2 Stunden auskühlen lassen.

Johannisbeer-Käsekuchen
Träubleskuchen
Home and Herbs

Tipp/Info

Der Johannisbeeren-Käsekuchen schmeckt natürlich auch mit schwarzen Johannisbeeren sehr lecker.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?