Klassischer Marmorkuchen – wie von Oma!

Klassischer Marmorkuchen
- wie von Oma!

FÜR EINE GROßE KUCHENFORM

5 Eier
50 ml Wasser (lauwarm)
200 g weiche Butter
100ml Buttermilch
Mark einer Vanilleschote
200 g Zucker
1 Prise Salz
350 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
4 EL Kakaopulver
Schokoladenglasur oder Puderzucker

Marmorkuchen ist ein Rührkuchen-Klassiker, den wahrscheinlich Jeder von klein auf kennt. Und sind wir doch mal ehrlich, die Kombination aus Schokolade und Vanille ist einfach unschlagbar lecker. Kein Wunder, dass dieser Kuchen nie aus der Mode kommt und immer gut auf der Kaffeetafel ankommt.

Die Eier trennen. Eigelbe mit Zucker, Salz und dem Mark einer Vanille schaumig schlagen. Butter, Buttermilch und Wasser dazugeben und gut verrühren. Mehl und Backpulver mischen und dann in die Eiermasse rühren.

Die Eiweiße zu Schnee schlagen und vorsichtig unter den Teig heben. Den Teig in zwei Hälften teilen und in die eine Hälfte Kakaopulver rühren.

Den Teig abwechselnd in eine Gugelhupf-Kuchenform füllen, so dass ein an Marmor erinnerndes Muster entsteht. Ggf. mit einer Gabel oder Holzspieß durch den Teig ziehen. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 170°C ca. 50-60 Minuten backen.

Nach dem Backen und Abkühlen kannst du eine leckere Schokoglasur auf den Kuchen geben oder ihn einfach nur mit Puderzucker bestäuben.

 

Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate Links die mir helfen diesen Blog zu finanzieren. (Was bedeutet das?)
Ein Affiliate-Link führt in meinem Fall zu amazon.de. Klickst du auf den Link und kaufst einen beliebigen Artikel, erhalte ich eine kleine Provision von Amazon. Am Preis ändert sich nichts. Ich empfehle Produkte ausschließlich, wenn ich sie selbst verwende und ich von ihnen überzeugt bin.
Klassischer Marmorkuchen
Klassischer Marmorkuchen - wie von Oma!
Tipps und Infos

Tipp/Info

Wusstest du, dass Rührkuchen mit Glasur länger saftig bleiben?

Super schmeckt der Marmorkuchen übrigens auch, wenn du noch Kirschen oder Heidelbeeren in den Teig einarbeitest.

Rührkuchen lassen sich übrigens auch super mit Sonnenblumenöl anstatt Butter backen. Ich empfehle dazu einfach 20% weniger Öl als Butter zu nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?