Cremiges Joghurt-Kirsch-Eis aus der Eismaschine

Cremiges Joghurt-Kirscheis aus der Eismaschine

FÜR CA. 450 ml JOGHURT-KIRSCHEIS

  • 500g Naturjoghurt (mind. 3,8 % Fett oder höher)
  • 200 ml Sahne
  • 300 g Tiefkühlkirschen oder frische Kirschen
  • Saft 1/2 Zitrone
  • 1/4 TL Zitronenzeste
  • 100 g Birkenzucker (XYLIT) oder normalen Zucker
  • 1-2 EL Agavensirup
  • 1 TL Vanilleextrakt

Mit diesem erfrischenden Joghurt-Eisrezept könnt ihr euch künftig den Gang in die Eisdiele wirklich sparen. Cremiges Joghurt-Kirscheis selbst zu machen ist richtig einfach und lecker. Also ran an die Eiswaffeln.

Den Joghurt mind. 3-4 Stunden vorher (oder besser noch über Nacht) abtropfen lassen. Dazu ein dünnes Tuch in ein Sieb legen und dort den Joghurt einfüllen. Nicht vergessen eine Auffangschale für den abgehenden Saft darunter zu stellen. Wenn ihr den Joghurt über Nacht abtropfen lasst, verliert er ca. die Hälfte an Masse, so dass ca. 250g Joghurt übrig bleibt.  Die Konsistenz ähnelt dann eher Quark.

Falls ihr frische Kirschen verwendet, müssen diese vorher gewaschen und entsteint werden. Tiefkühlkirschen könnt ihr direkt weiterverarbeiten. Die Kirschen mit 1-2 EL Wasser und dem Agavensirup im Topf weich kochen und anschließend mit einem Stabmixer sehr fein pürieren. Danach abkühlen lassen.

Die Sahne mit dem Zucker und der Zitronenzeste steif schlagen. (Es muss nicht ganz steif sein). Dann mit dem Joghurt, dem Zitronensaft und dem Vanilleextrakt gut verrühren.

Die Joghurteis-Masse in die Eismaschine geben. Bei meiner Eismaschine muss man den Behälter zum Glück vorher nicht vorkühlen, somit ist diese sofort einsatzbereit. Die Joghurteis-Masse dann 40 Minuten mit der Eismaschine rühren lassen, bis sie dick und gefroren ist. Die Hälfte des Kirschpürees nach 20 Minuten einfüllen. Ca. 5 Minuten vor Ende den Rest des Kirschpürees einfüllen. Dadurch bekommt das Eis noch eine tolle Marmorierung.

 

Cremiges Joghurt-Kirsch-Eis aus der Eismaschine
Home and Herbs

Tipp/Info

Eis ist nach dem Gefriervorgang immer etwas weniger süß als im flüssigen Zustand.
Wenn ihr beim Abschmecken merkt, dass es minimal zu süß ist, dann ist es später genau richtig.

Man kann das Rezept auch zubereiten ohne den Joghurt vorher abtropfen zu lassen. Dieser Vorgang erhöht aber die Cremigkeit des Joghurt-Eis.

Birkenzucker löst sich in kalten Flüssigkeiten nicht ganz so gut auf, wie normaler Zucker.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?