Winterlicher Zimt – Apfelkuchen mit Sahnehaube

Winterlicher Zimt - Apfelkuchen mit Sahnehaube

FÜR EINE RUNDE KUCHENFORM

Für den Mürbeteig:

  • 350 g Mehl
  • 120 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Eigelb
  • 1 Eiweiß
  • 175 g kalte Butter

Für den Apfelkuchen-Belag:

  • 6 säuerliche Äpfel (ca. 1kg)
  • 1 Zitrone (Saft)
  • 2 TL Zimt + Zimt zum besträuen
  • 2 Päckchen Vanillepudding (Puddingpulver zum Kochen)
  • 750 ml naturtrüber Apfelsaft
  • 100 g Zucker
  • 500 ml Schlagsahne
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • ggf. Spritztülle und Beutel

Einer der saftigsten und fruchtigsten Apfelkuchen die ich kenne. Außen ein buttrig feiner Mürbeteig und innen eine herrlich leckere Vanille-Apfelsaftfüllung mit Zimt-Apfelwürfeln. Als i-Tüpfelchen noch eine Sahnehaube mit Zimt. Einfach super lecker und perfekt für die winterliche Zeit.

Mürbeteig für den Apfelkuchen zubereiten:

Mehl, Zucker, Salz und Ei in eine Schüssel geben. Sehr kalte Butter in Flöckchen dazugeben und mit dem Knethaken des Handrührgerätes schnell verkneten.

Zum Schluss kurz mit den Händen zu einem glatten Teig nachbearbeiten. Zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt ca. 60 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Zimt-Apfelfüllung vorbereiten:

Währenddessen die Äpfel schälen, halbieren und das Kerngehäuse entfernen. Die halbierten Äpfel in kleine Vierecke schneiden, mit dem Saft einer Zitrone beträufeln und mit Zimt vermengen.

750 ml naturtrüber Apfelsaft in einem kleinen Topf zum Kochen bringen. 4-5 EL vom Saft entnehmen und mit dem Puddingpulver und dem Zucker verrühren. Die Puddingmasse in den köchelnden Apfelsaft geben. Solange rühren, bis eine cremige, puddingartige Masse entsteht.

Apfelkuchen belegen:

Die Kuchenform fetten. Den Mürbeteig ausrollen und in die gefettete Backform geben. Einen Rand nach oben ziehen/andrücken. Mit der Gabel den Boden mehrfach einstechen.

Die Pudding-Apfelsaft-Mischung mit den Apfelstückchen vermengen und anschließend in die Kuchenform geben.

Den Zimt – Apfelkuchen im vorgeheizten Backofen bei 175 °C (Ober-/Unterhitze) ca. 50-60 min. backen. Anschließend den Apfelkuchen mindestens 3 Stunden abkühlen lassen, gerne auch über Nacht.

Mit frisch geschlagener Sahne garnieren. Ich habe dazu eine Spritztülle verwendet, weil ich es einfach schöner finde. Ihr könnt die Sahne aber auch einfach mit einem Kuchenspachtel gleichmäßig auf den Kuchen streichen.

Den Zimt-Apfel-Kuchen mit Sahnehaube am Schluss noch mit etwas Zimt bestreuen und servieren.

Zimt-Apfelkuchen mit Sahnehaube
Apfel-Zimt-Kuchen
Apfelkuchenkuchen mit Sahne und Zimt
Home and Herbs

Tipp/Info

Der winterliche Apfel-Zimt-Kuchen passt besonders gut in die Adventszeit.

Ihr könnt, anstatt nur Zimt zu verwenden, auch ein Bratapfelgewürz nehmen (Zimt, Gewürznelken, Kardamom, Muskat) um den Apfelkuchen zu verfeinern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?