Nudeln mit Bärlauch-Sahne-Soße

Nudeln mit Bärlauch-Sahne-Soße

FÜR  5-6 PORTIONEN

  • 1 große Zwiebel
  • 250 g Champignons
  • 100 ml trockener Weißwein
  • 200 ml Sahne
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Bärlauchpesto
  • 10 Mini Rispentomaten
  • 1-2 Lauchzwiebel
  • Salz/Pfeffer
  • etwas Butter

Hurra, die Bärlauch-Saison hat begonnen und ich habe den ersten Bärlauch sofort zu einem köstlichen Bärlauch-Pesto verarbeitet, welches dann die perfekte Ergänzung in dieser schnellen, cremigen Bärlauch-Sahne-Soße geworden ist.

Die Bärlauch-Saison ist immer viel zu kurz. Grund genug um ein haltbares Bärlauchpesto zu machen, mit welchem man dann viele Speisen verfeinern kann. So wie diese Bärlauch-Sahne-Soße zum Beispiel. In meinem Rezept für Bärlauchpesto, gebe ich übrigens auch wichtige Tipps, wenn ihr Bärlauch selbst sammeln möchtet.

Und so schnell kochst du dir die leckere Bärlauch-Sahne-Soße:

Die Zwiebel schälen und fein würfen, die Champignons reinigen und in Scheiben schneiden. Die Rispentomaten ebenfalls waschen und halbieren.

In einem Bräter die Zwiebeln in etwas Butter dünsten. Mit Weißwein ablöschen und einreduzieren lassen.

Sahne und Gemüsebrühe hinzufügen und 5 Minuten köcheln lassen. Dann die Champignons und die Tomaten zur S0ße geben. Weitere 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Lauchzwiebeln in Scheiben schneiden und zum Schluss über die Soße streuen.

Die Bärlauch-Sahne-Soße schmeckt z.B. hervorragend zu meinen selbstgemachten Bärlauchpasta

Variante mit Fleisch:
Für eine Bärlauch-Hähnchenpfanne einfach 500 g geschnetzelte Hühnerbrust mit in der Pfanne anbraten.

Bärlauch-Sahne-Sauce
Bärlauch-Sahne-Soße
Home and Herbs

Tipp/Info

Die herzhaft-sahnige Bärlauchs0ße schmeckt prima zu Knödeln, Pasta oder zu Fleischgerichten.

Bärlauch ist überaus gesund und wird schon jahrhunderte lang als Heilpflanze genutzt. Neben viel Vitamin C enthält er auch Eisen und Magnesium sowie viele Antioxidantien. Der Waldknoblauch senkt den Blutdruck und ist gut für Magen und Darm.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?